StartSchlagworteAuszeichnung

Tag: Auszeichnung

Kampf gegen Lebensmittelverluste: Danone Online Clearance Sales Shop gewinnt „Zu gut für die Tonne“ Auszeichnung der Bundesregierung

München/Haar (ots) - Mit seinem Online Clearance Sales Shop gewinnt Danone die diesjährige "Zu gut für die Tonne" Auszeichnung der Bundesregierung in der Kategorie Digitalisierung. Über diesen Online-Shop bietet Danone Produkte mit einem kürzeren Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), die nicht mehr über die üblichen Kanäle verkauft werden können, zu vergünstigten Konditionen an. Damit rettet das Unternehmen 30% mehr von seinen Produkten, die nur noch eine geringe Restfrische haben. Hintergrund dieser Initiative von Danone ist die Tatsache, dass der Handel für die Belieferung eine Mindestrestfrische verlangt, um die Frische der Produkte für die Endverbraucher garantieren zu können. Sollte ein Produkt diese Mindestrestfrische nicht mehr bieten, kann es nicht mehr über die normalen Kanäle verkauft werden. Über sogenannte Clearance-Verkäufe ist es dann möglich, diese Produkte vor dem Verlust zu bewahren. Der neue Online Clearance Sales Shop von Danone vereinfacht diesen Abverkauf erheblich und sorgt dafür, dass noch gut genießbare Produkte Abnehmer finden. Es handelt sich dabei um ein besonderes Angebot für Großkunden, die qualitätsgeprüfte Danone Produkte mit geringer Mindestrestfrische zu Sonderkonditionen erwerben können. Durch den Online Clearance Sales Shop können jährlich über 1.000 Tonnen Danone Produkte gerettet werden. Das sind 30% mehr als ohne den Online Shop. "Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung unseres Danone Online Clearance Sales Shops mit dem "Zu gut für die Tonne" Preis, vielen Dank dafür!", so Nadir Hamidou, Operations Director bei Danone und Mitglied der Geschäftsleitung. "Sie bestätigt uns auf unserem Weg im Kampf gegen Lebensmittelverluste entlang der gesamten Wertschöpfungskette und zeigt, dass wir als großes Unternehmen mit neuen Ideen zur Reduzierung von Lebensmittelverlusten auf dem richtigen Weg sind." "Danke für diesen...

„He’s my brother“ gewinnt „kinokino Publikumspreis“ beim DOK.fest München

Mainz (ots) - Der "kinokino Publikumspreis" von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk beim DOK.fest München 2021 geht an den Dokumentarfilm "He's my brother" (Dänemark 2021) von Cille Hannibal. Mit dem "kinokino Publikumspreis", der in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk verliehen wird, hatten die Zuschauerinnen und Zuschauer des DOK.fest München (5. bis 23. Mai 2021) die Möglichkeit bis heute, Freitag, 21. Mai, 12.00 Uhr, online bis zu fünf Sterne als Filmbewertung abzugeben. Am Ende gewann der Film mit den meisten Sternen. "He's my brother" hat mit einem Durchschnittswert von 4,62 Punkten gewonnen, insgesamt wurden 16.676 Bewertungen abgegeben. Der Preis ist auch in diesem Jahr mit einem Preisgeld von 2000 Euro dotiert, gestiftet von 3sat, dem Bayerischen Rundfunk und dem Förderverein des DOK.fest München. Die Preisträgerin wurde in einer Online-Preisverleihung von BR-Redaktionsleiter "Kino und Debüt" Carlos Gerstenhauer und ARD-Koordinatorin 3sat Birgit Metz geehrt. Zu sehen ist die Preisverleihung unter www.dokfest-muenchen.de. Am Dienstag, 25. Mai 2021, 21.45 Uhr, gibt es in 3sat in der Sendung "kinokino" einen Beitrag zum diesjährigen Gewinnerfilm. Die vom BR für 3sat produzierte Sendung "kinokino" ist das älteste Filmmagazin des deutschen Fernsehens und stellt seit mehr als 30 Jahren die wichtigsten Neustarts im Kino vor, führt Interviews mit Filmschaffenden, berichtet von Filmpreisen und Festivals und porträtiert bedeutende Filmpersönlichkeiten. "kinokino - Das Filmmagazin" ist seit 2018 jeden Dienstag um 21.45 Uhr in Erstausstrahlung in 3sat zu sehen und Mittwochnacht im BR Fernsehen. Alle Sendungen sind in der 3sat-Mediathek unter https://3sat.de/film/kinokino (https://www.3sat.de/film/kinokino) sowie in der BR-Mediathek unter https://br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino (http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino) abrufbar. Beim DOK.fest München 2021 sind unter anderen die...

rbb gratuliert Bettina Böhler zum Deutschen Kamerapreis für „Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien“ (rbb/WDR)

Berlin (ots) - Für ihren Film "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" erhält Bettina Böhler den Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Schnitt (Dokumentarfilm). Die Koproduktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und des Westdeutschen Rundfunk (WDR) ist ein Porträt des 2010 verstorbenen Film- und Theaterregisseurs und Aktionskünstlers Christoph Schlingensief. Über mehrere Jahrzehnte hinweg hat er ein künstlerisches Werk geschaffen, das in seiner Art und Wirkung unvergleichbar ist und den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland mitprägte. Der Film von Bettina Böhler unternimmt erstmals den Versuch, den Ausnahmekünstler Schlingensief in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren. Für diese editorische Leistung erhält Bettina Böhler den DEUTSCHEN KAMERAPREIS. "Dabei gelingt ihr das Wunder, einen neuen, ganz und gar frischen, stringenten Blick auf Schlingensiefs Leben und Werk zu werfen", urteilt die Jury. "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" ist eine Produktion der Filmgalerie 451 in Koproduktion mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (Redaktion Rolf Bergmann) und dem Westdeutschen Rundfunk (Redaktion Jutta Krug). Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds. Weltpremiere feierte der Film auf der Berlinale 2020. Pressekontakt: Presseanfragen: Volker Schreck volker.schreck@rbb-online.de Tel. 030 / 97 99 3 - 12 107 Publikumsanfragen: service-redaktion@rbb-online.de Tel. 030 / 97 99 3 - 21 71 Original-Content von: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

TXOne Networks auf RSA-Konferenz 2021 mit begehrten Global InfoSecAwards ausgezeichnet

San Francisco/Taipeh (ots) - TXOne Networks gewinnt bei den 9. Global InfoSec Awards auf der #RSAC 2021 in den Kategorien „Most Innovative in Critical Infrastructure Protection“ sowie „Editor‘s Choice in ICS/SCADA Security“ TXOne Networks, ein führender Anbieter von OT-Sicherheitslösungen, gibt mit großer Freude bekannt, die folgenden Auszeichnungen vom Cyber Defense Magazine (CDM), der führenden Fachzeitschrift für elektronische Informationssicherheit, erhalten zu haben: - Innovativster Schutz kritischer Infrastrukturen - Editor‘s Choice im Bereich ICS/SCADA-Sicherheit „TXOne Networks freut sich sehr, einen der renommiertesten und begehrtesten Cybersecurity-Awards der Welt vom Cyber Defense Magazine zu erhalten. Wir waren uns bewusst, dass es ein harter Wettbewerb sein würde, der von einer hochkarätigen Jury aus führenden Informationssicherheitsexperten aus aller Welt entschieden wird – wir könnten nicht zufriedener sein“, so Dr. Terence Liu, der Vorstandsvorsitzende von TXOne Networks. Bei ICS-Sicherheit geht es darum, „kleine Dinge vor großen Problemen zu schützen“. Der Einsatz von inhärent unsicheren Endgeräten in der OT (Operational Technology) und die Einführung passender Sicherheitslösungen sind eine ständige Quelle potenzieller Risiken für Besitzer von Produktionsanlagen. Gängige IT-Cybersicherheitspraktiken, wie klar definierte Eigentums- und Zugriffsrechte sowie regelmäßige Updates und Patches, stellen in der modernen industriellen Umgebung oft eine große Herausforderung dar. TXOne Networks optimiert diese Praktiken und löst diese Probleme durch den Einsatz einer neuartigen Technologie, die nun von der Fachjury der Global InfoSec Awards 2021 prämiert wurde. „TXOne Networks vereint drei wesentliche Merkmale, nach denen wir als Jury bei der Preisvergabe suchen: die Sicherheitsbedrohungen von morgen bereits heute zu verstehen, eine kosteneffiziente Lösung zu bieten und Innovationen in einer unerwarteten Weise zu realisieren, um der nächsten Sicherheitslücke vorzubeugen“, erklärt Gary S. Miliefsky, Herausgeber...

BearingPoint gewinnt den SAP Pinnacle Award 2021 für das Produkt „ETM.next“ in der Kategorie Partner Application of the Year – Industry Cloud

Frankfurt/ Walldorf (ots) - Die Business Applikation im Bereich Fleet, Equipment und Tools Management, ETM.next, wurde von BearingPoint als Co-Innovation für SAP's Industry Cloud entwickelt. Die Management- und Technologieberatung BearingPoint wurde von SAP für ihre herausragenden Leistungen als SAP-Partner mit einem SAP Pinnacle Award 2021 in der Kategorie Partner Application of the Year - Industry Cloud ausgezeichnet. Dies gab das Unternehmen heute bekannt. Mit den Auszeichnungen würdigt SAP jährlich Partner, die sich besonders um die Entwicklung und den Ausbau ihrer Zusammenarbeit mit SAP verdient gemacht haben und Kunden dabei unterstützen, ihr gesamtes Potenzial zu nutzen. Die Gewinner und Finalisten der SAP Pinnacle Awards in 30 Kategorien wurden auf der Grundlage von Vorschlägen von SAP-Vertriebsmitarbeitern, Feedback der Kunden und verschiedenen Leistungskennzahlen ausgewählt. "Unsere Partner spielen eine große Rolle bei der Umsetzung unserer Vision des Intelligenten Unternehmens mit unseren Kunden", erläutert Christian Klein, CEO von SAP SE. "Auch in Zeiten voller Herausforderungen hat unser Partnernetzwerk seine Innovationskraft, Leistungsstärke und sein Engagement unter Beweis gestellt und unseren Kunden geholfen neue Wege zu gehen. Gemeinsam setzen wir weiterhin alles daran, herausragende Lösungen, Services und Erfahrungen zu bieten und unsere Kunden auf ihrem Weg zu Erfolg und Wachstum zu unterstützen." ETM.next demonstriert die Innovationskraft von SAP's Industry Cloud Strategie Der Award würdigt die von BearingPoint als Co-Innovation entwickelte Industrie-Cloud-Lösung ETM.next, die im SAP® Store (https://store.sap.com/dcp/en/) zur Verfügung steht. BearingPoint erhielt die Auszeichnung basierend auf der strategischen Bedeutung der Lösung für die gemeinsamen Kunden als Ergänzung des SAP-Industrie-Cloud-Portfolios sowie auf Basis der innovativen Nutzung der SAP Business Technology Platform durch BearingPoint. Donald Wachs, global verantwortlich für SAP im BearingPoint Management...

NTT DATA Business Solutions ausgezeichnet mit zwei SAP Pinnacle Awards 2021 und drei Finalisten-Plätzen

Bielefeld (ots) - - NTT DATA Business Solutions ist Global Platinum Reseller des Jahres - NTT DATA Business Solutions ist Partner des Jahres für SAP SuccessFactors im Mittelstand Die NTT DATA Business Solutions AG (https://nttdata-solutions.com/de/), vormals itelligence AG, wurde von SAP für ihre herausragenden Leistungen als SAP-Partner mit zwei SAP Pinnacle Awards 2021 ausgezeichnet: Global Platinum Reseller des Jahres und Partner des Jahres für SAP SuccessFactors im Mittelstand. In drei weiteren Kategorien erreichte NTT DATA Business Solutions die begehrten Finalisten-Plätze: SAP S/4HANA Movement, Delivery Excellence und Intelligent Spend Management im Mittelstand. Mit den Pinnacle Awards würdigt SAP (https://www.sap.com/germany/index.html) jährlich Partner, die sich besonders um die Entwicklung und den Ausbau ihrer Zusammenarbeit mit SAP verdient gemacht haben und Kunden dabei unterstützen, ihr gesamtes Potenzial zu nutzen. Die Gewinner und Finalisten in 30 Kategorien wurden auf der Grundlage von Vorschlägen von SAP-Vertriebsmitarbeitern, Feedback der Kunden und verschiedenen Leistungskennzahlen ausgewählt. "Unsere Partner spielen eine große Rolle bei der Umsetzung unserer Vision des Intelligenten Unternehmens mit unseren Kunden", erläutert Christian Klein, CEO von SAP. "Auch in Zeiten voller Herausforderungen hat unser Partnernetzwerk seine Innovationskraft, Leistungsstärke und sein Engagement unter Beweis gestellt und unseren Kunden geholfen neue Wege zu gehen. Gemeinsam setzen wir weiterhin alles daran, herausragende Lösungen, Services und Erfahrungen zu bieten und unsere Kunden auf ihrem Weg zu Erfolg und Wachstum zu unterstützen." Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender von NTT DATA Business Solutions: "Unmittelbar nach dem Rebranding von itelligence zu NTT DATA Business Solutions gleich zwei Mal mit dem SAP Pinnacle Award und drei Mal als Finalist ausgezeichnet zu werden, macht mich besonders stolz. Das bestätigt einmal mehr,...

NORMA Connect „Smart S“-Tarif vom Technikmagazin CHIP mit Top-Note ausgezeichnet / 3 GB Datenvolumen und Allnet-Flat in alle deutschen Netze

Nürnberg (ots) - Bestes Netz dank NORMA Connect "Smart S"! Das renommierte Technikmagazin CHIP hat in seiner aktuellen Ausgabe 22 Prepaid-Tarife für Smartphones unter die Lupe genommen und attestiert dem Angebot des Nürnberger Lebensmittel-Discounters die Top-Note 1,6. Insgesamt schneidet der Tarif "Smart S" von NORMA damit "gut" ab und liegt im Gesamtranking unter den besten zehn Anbietern in Deutschland. Top-Netz, viel Datenvolumen und trotzdem niedriger Preis Punkten kann der NORMA-Connect-Tarif vor allem in Sachen Premium-Netzqualität - und darauf kommt es beim Telefonieren und Surfen nun mal an. Die Teilnote in dieser Kategorie liegt bei 1,3 - Testsieger! Kein anderer Anbieter im großen CHIP-Test konnte besser abschneiden. Kundinnen und Kunden profitieren bei der Netzabdeckung vor allem von der starken Partnerschaft zwischen NORMA und der Telekom. Aber auch beim Service (Teilnote 1,6), bei der Ausstattung (1,8) und bei den Kosten (1,8) gehört NORMA Connect zu den besten Prepaid-Anbietern. Im "Smart S"-Tarif enthalten sind sowohl eine Allnet- und eine SMS-Flatrate als auch Voice over WLAN und Voice over LTE. Zudem gibt's riesige 3GB Datenvolumen bei einer Spitzengeschwindigkeit von 25 Mbit pro Sekunde. Den Discounter-Tarif bekommen Nutzerinnen und Nutzer bereits ab 7,99 Euro/ 4 Wochen. Die Besonderheit des Tarifs liegt darin, dass es keine Mindestvertragslaufzeit gibt. Damit haben smarte NORMA-Connect-Kunden die maximale Flexibilität auf ihren Telefonen. Über NORMA: Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt. Pressekontakt: Katja Heck NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG Leiterin Kommunikation und Werbung Manfred-Roth-Straße 7 D-90766 Fürth k.heck@norma-online.de Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell

Virtuelle Verleihung Organspendepreis 2021

Essen (ots) - Die Arbeit im Bereich der Organspende erfordert außerordentliches Engagement, besondere Initiative, Mut, Begeisterung und persönliche Überzeugung. Die Initiativen und Menschen, die hinter dieser Arbeit stehen, leisten Außergewöhnliches. Mit der erstmaligen Auslobung und Vergabe des Organspendepreises 2021 möchte die Stiftung Über Leben diese Engagierten unterstützen, sie fördern und ihren innovativen Ideen ein Gesicht geben. Bewerben konnten sich gemeinnützige Organisationen, Vereine oder Einzelpersonen mit innovativen, gesellschaftlich relevanten und nachhaltigen Projektideen zum Thema Organspende. Über 500 Engagierte aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihre Projekte und Ideen eingereicht. Die Vergabe des mit 5.000 Euro dotierten Preises erfolgte durch eine unabhängige Expertenjury, bestehend aus Rebecca Zimmering, Referentin der BZgA - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Angela Ipach, Geschäftsführerin von Junge Helden e.V., Ursula Rüssmann, Redakteurin der Frankfurter Rundschau, und Dr. Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Über Leben. Zur virtuellen Preisverleihung und Bekanntgabe des Preisträgers möchten wir Sie herzlich einladen! Mittwoch, 26. Mai 2021 14:00 - 15:00 Uhr Livestream auf www.ueber-leben.de Ablauf: Begrüßung Vielfalt, Engagement und Aufklärung für Organspende: Vorstellung ausgewählter nominierter Projekte(Teil 1) Neue Ansätze für Aufklärungsarbeit zur Organspende Vielfalt, Engagement und Aufklärung für Organspende: Vorstellung ausgewählter nominierter Projekte(Teil 2) Musikbeitrag durch Konzertpianistin Dr. Susann Kobus Bekanntgabe des Preisträgers: Laudatio, Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Vorstandsvorsitzender Stiftung Über Leben Vorstellung und Live-Interview mit dem Preisträger Fragerunde für Pressevertreter Moderation: Dr. Jorit Ness, Geschäftsführer Stiftung Über Leben Um Rückmeldung wird gebeten bis zum 25.05.2021 an info@ueber-leben.de. Im Anschluss erhalten Sie den Einwahl-Link. Pressekontakt: Carina Helfers Referentin Kommunikation Stiftung Über Leben Tel.: 0800-723 1000 carina.helfers@ueber-leben.de www.ueber-leben.de Original-Content von: Stiftung Über Leben, übermittelt durch news aktuell

Latest Articles