StartSchlagworteE-Commerce

Tag: E-Commerce

Große Premiere auf der IAA und eigene Virtual Car Show YesAuto startet in der zweiten Jahreshälfte weiter durch – Fokus auf E-Mobility

München (ots) Ein Unternehmen nimmt weiter Fahrt auf. Nachdem YesAuto im Sommer des vergangenen Jahres in Deutschland erfolgreich den Kick-off für seinen Alles-aus-einer-Hand-Automarktplatz realisiert hat, wird das Tempo nun kräftig forciert. "Wir werden in der zweiten Jahreshälfte noch mehr Präsenz zeigen, um unsere Zielgruppen wie Händler, Partner und Endkunden zu erreichen - und natürlich auch von unserem einzigartigen Angebot im Markt zu überzeugen. In 2021 kommt man nicht an YesAuto vorbei", sagt Olaf Liu, General Manager bei YesAuto, und blickt voraus auf eine breit angelegte Kampagne in den unterschiedlichsten Kommunikationskanälen, die in der zweiten Sommerhälfte YesAuto noch mehr Rückenwind verschaffen soll. Weiterwachsendes Ökosystem Der Start im Vorjahr hat die Richtung vorgegeben - und dies pandemiebedingt unter alles anderen als guten Vorzeichen. Über die Online-Plattform sind seitdem bereits mehr als eine Million Gebraucht- wie Neuwagen erhältlich. YesAuto fungiert beim digitalen Fahrzeugverkauf ausschließlich als Vermittler zwischen Kunden und Händlern, von denen sich schon 3.800 angeschlossen haben. "Wer bei YesAuto an Bord geht, ob als Händler oder Endkunde, wird Teil eines erfolgreich weiterwachsenden Ökosystems, mit vielen informativen wie digitalen Mehrwerten rund um den Erwerb von Fahrzeugen. Wir werden die Digitalisierung des Autohandels sukzessive vorantreiben und so dem Handel jenen Support bieten, mit dem ihm der Übergang vom reinen stationären Vorort-Verkauf in die Online-Welt gelingt. Ein Schritt, von dem er nachhaltig profitieren wird, wie natürlich der Endkunde gleichermaßen", so Liu. Vom 7. bis 12. September in München Was digital schon heute möglich ist: Das präsentiert YesAuto auf der "IAA Mobility" vom 7. bis 12. September 2021. Der Auftritt in München ist zugleich Premiere für YesAuto bei der weltweit anerkannten Fachmesse. Geplant ist eine gemeinsame...

Dynamic Yield und Leaf kündigen Integration zur Verschmelzung von In-Store- und Online-Personalisierung an

Berlin (ots) - Die Integration bietet die Möglichkeit, Produkte, Angebote und Nachrichten am Point of Sale bis hin zur Website anzupassen Dynamic Yield (https://www.dynamicyield.com/?utm_source=wire&utm_medium=press&utm_campaign=ShoepassionPR), die Plattform für Experience-Optimierung, und Leaf (https://www.leaflabs.eu/?utm_source=wire&utm_medium=press&utm_campaign=dynamicyield), eine auf digitalen Kassenbons basierende Plattform zur Einbindung von Kunden in Geschäften, gaben heute eine Integration zur Verschmelzung von In-Store- und Online-Personalisierung bekannt. Diese Integration ermöglicht es Marken ihre Produkte, Angebote und Botschaften am Point of Sale (POS) zu individualisieren und die gesammelten Kaufinformationen zum Kunden für eine tiefere Personalisierung des Online-Erlebnisses zu nutzen. Der E-Commerce hat die Einzelhandelsbranche von Grund auf verändert, heutzutage schätzen viele Konsumenten das Online-Shoppings als bequeme und kostengünstige Art des Einkaufens. Doch trotz des anhaltenden Wachstums des E-commerce und seiner jüngsten Beschleunigung durch COVID-19 prognostiziert das Marktforschungsunternehmen Gartner, dass die Zahl der Neueröffnungen von Einzelhandelsgeschäften die Zahl der Schließungen übersteigen wird - was eine Umkehrung der jüngsten Trends bedeutet. Zudem wird die abwechselnde Nutzung von digitalen und physischen Kanälen durch die Verbraucher zu neuen Erwartungen an Marken nach der Pandemie führen. Mit dieser Integration können Geschäfte, die Leafs Digital Receipt Technology mit ihrem POS verbunden haben, nun die umfangreichen Kundenprofile von Dynamic Yield für eine bessere Omnichannel-Personalisierung sowohl zum Zeitpunkt des Kaufs als auch danach nutzen. Dies sind einige der Vorteile für Händler: - Maßgeschneiderte Offline-Erlebnisse - Wenn ein Kunde am POS einen QR-Code einscannt, um direkt im Browser auf seinen digitalen Kassenbon von Leaf zuzugreifen, können Händler dem Kunden über Dynamic Yield personalisierte Produkte, Angebote und Nachrichten anzeigen. So wird auch nach dem Bezahlprozess eine personalisierte Interaktion mit der Marke angeregt. Basierend auf dem Einkauf im...

The Platform Group steigt bei MöbelFirst ein

Wiesbaden (ots) - The Platform Group betreibt zehn Branchen-Plattformen für 3.500 Händler und hat per Mai 2021 die Mehrheit an der Möbelplattform MöbelFirst erworben. Damit ist der nächste Schritt der Expansion erfolgreich umgesetzt und The Platform Group steigt in das Segment Möbel ein. MöbelFirst wurde im Jahr 2016 von den zwei Gründern Dennis Franken und Christoph Ritschel aufgebaut. An die Plattform des Unternehmens sind aktuell 300 Möbelhändler angeschlossen. Diese nutzen MöbelFirst als Vertriebskanal für den europaweiten Verkauf von hochwertigen Design-Möbeln. Die Top-Marken sind dabei Rolf Benz, COR, Vitra, Stressless und USM Haller. Der durchschnittliche Warenkorb liegt bei 2.600 Euro. Das bisherige profitable Wachstum haben die beiden Gründer zusammen mit mehreren Investoren vorangetrieben. "2020 war für uns ein Rekordjahr. Die Nachfrage nach Design-Möbeln ist größer als je zuvor und der Online-Kanal wächst stark. Die Entscheidung, zukünftig als Teil von The Platform Group das Wachstum zu forcieren, ist eine große Chance für unser Unternehmen", so die beiden MöbelFirst-Gründer. Beide Gründer bleiben an Bord, die komplette Mannschaft am Standort Bonn wird übernommen. Die Familie Höner (Musterring International, 550 Mio. Euro Umsatz) wird mit ihrer langjährigen Möbelexpertise ebenfalls als Investor beteiligt bleiben. Dr. Dominik Benner, Gründer und CEO von The Platform Group, ergänzt: "MöbelFirst ist die einzige echte Möbelplattform in Deutschland - also keine Affiliate-Website, sondern ein echter Transaktionsmanager. Von den Inhalten über die Zahlungsabwicklung bis hin zur Zwei-Mann-Logistik hat MöbelFirst alles selbst in der Hand - das passt perfekt zu uns. Wir freuen uns, in einer vielversprechenden Branche unternehmerisch aktiv zu werden - mittlerweile unsere Zehnte. Bei MöbelFirst wollen wir zusammen mit Christoph und Dennis die...

Breuninger präsentiert neues Digital-Format „Shop the Look“ / Virtuelle Shopping-Tour im Kunstmuseum Stuttgart

Stuttgart (ots) - Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm die aktuellen Trends für die schönste Zeit des Jahres. "Shop the Look", das neue Online-Format von Breuninger, zeigt zum Auftakt einer ganzen Reihe innovativer Digital-Events die Highlights der Saison. Moderiert wird die virtuelle Shopping-Tour im Kunstmuseum Stuttgart von Rabea Schif und Lisa Banholzer, die die neuesten Trends und Must-haves der Saison zeigen und persönliche Styling-Tipps verraten. Auf den virtuellen Kick-off mit der "Digital Fashion Show" im März, folgt nun das neue Online-Format "Breuninger Shop the Look". Ausgewählte Damen-Styles von Premium-Marken wie Isabel Marant Étoile, Ganni, Baum und Pferdgarten, Mrs&HUGS sowie exquisite Accessoires von Stand Studio, Tod's, Chloé werden in spannenden Looks und Styling-Variationen gezeigt. Die enge Partnerschaft mit dem Kunstmuseum Stuttgart spielt hierbei erneut eine wichtige Rolle, denn die Location-Wahl für die Präsentation des exklusiven Digital-Formats am 11. Mai 2021 um 19 Uhr fiel auf die außergewöhnlichen Räumlichkeiten der Kunstdestination. Hier treffen Architektur, bedeutende Werke und nun auch aktuelle Fashiontrends stimmig aufeinander und sorgen für eine außergewöhnliche, urbane Atmosphäre. Kunst & Mode - seit jeher eine unschlagbare Kombination und derzeit nicht nur Plattform für die virtuelle Shopping-Tour sondern auch gelungene Symbiose in den Schaufenstern des Breuninger Flagship Stores Stuttgart: Noch bis zum 30. Mai 2021 sind hier Auszüge der Exposition WÄNDE | WALLS zu sehen. Nach der gemeinsamen Realisierung der Auto-Aufführung des Theaters Lokstoff! im Breuninger Parkhaus sowie der digitalen Fashion Show in der Staatsgalerie Stuttgart reiht sich damit eine weitere, sprichwörtlich schön anzusehende Zusammenarbeit mit regional Kulturschaffenden ein. Alle Styles der virtuellen Shopping Tour können direkt im Anschluss und natürlich auch...

STEFFEN SCHRAUT: Neue exklusive Designer-Marke bei QVC

Düsseldorf (ots) - Minimalistische Schnitte treffen auf detailverliebte Kreationen, vielseitig kombinierbar und dabei stets feminin: mit Trend- und Stilsicherheit entwirft der Modemacher Steffen Schraut seit 2002 luxuriöse Mode mit Wohlfühlcharakter für moderne Frauen mit Anspruch an Stil und Tragekomfort. Ab 2022 wird der Designer seine Kollektion STEFFEN SCHRAUT für Fashion und Shoes exklusiv über das digitale Handelsunternehmen QVC anbieten, welche im Januar 2022 erstmals mit der Frühjahr-/ Sommerkollektion in den Verkauf geht. Mit STEFFEN SCHRAUT freut sich QVC ab 2022 auf eine internationale Modemarke. Nach Designern wie Jette Joop, Uta Raasch, Thomas Rath, Dawid Tomaszewski und Annika Schwieger vertreibt das Handelsunternehmen damit erstmalig und exklusiv die Erstlinie eines Labels aus dem Premium Fashion Segment. "Unsere Kundinnen möchten exklusive Designerkollektionen zu erschwinglichen Preisen bei QVC sehen. Dem kommen wir mit der Zusammenarbeit mit Steffen Schraut nach", so Mathias Bork, CEO von QVC Deutschland. "Steffen Schraut war in seiner Karriere als Trendscout, Stylist und Designer immer auch Trendsetter. Mit der Kooperation möchten wir die Fashion-Expertise von QVC nachhaltig stärken und die bisherige 'Steffen Schraut'-Kundin sowie neue Zielgruppen für QVC begeistern." Die Marke STEFFEN SCHRAUT, die bisher im hochwertigen Einzelhandel in über 20 Ländern weltweit verkauft wurde, wird ab Januar 2022 exklusiv bei QVC erhältlich sein und dort unter anderem vom Designer selbst "on air" sowie über den Onlineshop präsentiert und verkauft werden. Die exklusive Premium-Kollektion mit trendfokussierten, klaren Styles umfasst unter anderem Blusen, Jacken, Röcke, Kleider, Pullover und Hosen sowie eine Schuhkollektion. Die Kollektion wird von Beginn an zu monatlichen Themen angeboten. "Die STEFFEN SCHRAUT Designsprache und modische Orientierung ist einzigartig und somit klar von den...

YesAuto – Mehr als ein Marktplatz für den Autokauf / Wie YesAuto mit einem wachsenden Ökosystem auf einer einzigen Plattform alle relevanten Zielgruppen abholt...

München (ots) - Kick-off in Deutschland war im letzten Sommer. Obwohl die Pandemie die komplette Wirtschaft von Autohersteller bis Zulieferer stark ausgebremst hat, konnte der neue OneStop-Automarktplatz aufs Gaspedal drücken. In Zeiten von Corona lassen sich die Zahlen nach dem ersten Dreivierteljahr mehr als sehen. "Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen. Der Bedarf im Markt ist da. YesAuto wird angenommen. Mit unserer Entwicklung in Deutschland sind wir sehr zufrieden", sagt Olaf Liu, General Manager von YesAuto Deutschland. Auf der Plattform sprechen 1,4 Millionen Unique User eine klare Sprache. Dem gegenüber stehen mehr als 3.800 Händler. Der große Vorteil von YesAuto: Das Angebot ist mehr als eine reine Verkaufsbühne, viel mehr. Denn hinter YesAuto steckt die Strategie, alle relevanten Zielgruppen abzuholen und mitzunehmen: den Händler, private Kaufinteressenten, Liebhaber von Autos wie auch Experten und die Industrie. So entsteht eine schnell sich erweiternde Community, in der Information und Austausch Schlüsselrollen besetzen. Dabei bildet YesAuto die perfekte Schnittmenge, die den Handel wie den Endverbraucher gleichermaßen abbildet und erreicht. Nummer eins im weltgrößten Markt Nutzer von YesAuto profitieren von den umfangreichen Erfahrungen und Lernprozessen, die das Unternehmen im größten automobilen Markt der Welt seit vielen Jahren macht: In China ist YesAuto mittlerweile die Nummer eins auf dem Pkw-Sektor. Liu: "Wir können auf den schnell wachsenden Internetmarkt mit unserem Know-how aus China aufsetzen. Diese Kompetenzen aus Asien bündeln wir mit dem Fachwissen, das uns unsere lokalen Experten liefern, die den Markt hierzulande und seine Bedürfnisse kennen und verstehen. Dank dieses Konzepts stehen die Zeichen auf Wachstum. Und Deutschland wächst schnell". Händler sehen Nutzen der Digitalisierung Wachstum, für das es...

Auf Deep Learning basierende Produktempfehlungen von Dynamic Yield / Exponentielle Umsatzsteigerung

Berlin (ots) - Kunden, die den selbstlernenden Algorithmus implementiert haben, konnten im Vergleich zu anderen Strategien für personalisierte Produktempfehlungen eine zweistellige Steigerung bei Käufen und zusätzlichem Umsatz erzielen. Dynamic Yield, die Plattform für Experience-Optimierung, hat heute die schrittweise Einführung ihres hochmodernen auf Deep Learning und Selbsttraining basierenden Algorithmus für Recommendations bekannt gegeben. Durch diesen Algorithmus ist es Unternehmen möglich, ihren Kunden die für sie relevantesten Produkte zu empfehlen, mit denen sie mit höchster Wahrscheinlichkeit interagieren werden. Heutzutage sind für E-Commerce-Unternehmen, die Kundeninteraktionen, Käufe und die Kundenbindung steigern möchten, Produktempfehlungen eine wesentliche Voraussetzung. Für viele Marketer und Merchandiser war es lange Zeit eine große Herausforderung, aus der Fülle des Produktkatalogs diejenigen Produkte auszuwählen, die sie ihren Kunden mit den unterschiedlichsten Präferenzen und Kaufabsichten empfehlen. Die Deep Learning-Recommendations von Dynamic Yield erkennen bereits bei der ersten Sitzung eines Besuchers seine Interessen und Kaufabsichten, sodass den Kunden genau die Produkte empfohlen werden können, mit denen sie mit höchster Wahrscheinlichkeit interagieren werden. Der Algorithmus basiert auf der item2vec-Methode und der direkt davon abgeleiteten NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren)-Methode, word2vec. Dabei werden Produkte im Browserverlauf der Nutzer, Aktivitäten während der Sitzungen sowie Neigungen analysiert und genutzt, um den Nutzern individuell die Produkte zu empfehlen, die für sie am relevantesten sind. "Heutzutage erwarten Konsumenten ein hohes Maß an personalisiertem Content beim Online-Shopping", so Liad Agmon, CEO von Dynamic Yield. "Unser Deep Learning-Modell nutzt modernste neuronale Netzwerktechnologien des Neuro-Linguistischen Programmierens, die sich als höchst effektiv im Bereich Recommendations herausgestellt haben. Dieser erstklassige Ansatz ermöglicht es uns, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden vorherzusagen." Führende Marken wie URBN Brands, OFFICE, GlassesUSA,com und viele mehr...

GLS Germany launcht Magento 2-Extension

Neuenstein (ots) - - Effiziente Versandabwicklung mit GLS Germany direkt aus dem Magento 2 Admin Panel - Für nationalen und internationalen Versand - Optionale Services für Versender und Empfänger Neuenstein (ots) - "GLS Shipping" heißt die jetzt erhältliche Extension des international tätigen Paketdienstleisters für das Shop-System Magento 2. Die Extension ist der jüngste Baustein seiner Lösungen für einen komfortablen und effizienten Onlinehandel - sowohl für Versender als auch Empfänger. Magento ist eines der meistgenutzten Shop-Systeme der Welt. Es ist über sogenannte Extensions erweiterbar. GLS bietet Versendern in Deutschland mit GLS Shipping eine Magento 2-Extension, die alle wichtigen Funktionen rund um den Versand in Magento 2 verfügbar macht. Nach der unkomplizierten Integration in die eigene Magento-Umgebung können Händler mit wenigen Klicks eine oder mehrere Bestellungen für den Versand mit GLS vorbereiten und optionale Services dazu auswählen. Auch Stornierungen bereits getätigter Aufträge lassen sich einfach ausführen. Dabei haben die Händler jederzeit einen Überblick über den Status aller Pakete. Zu den zubuchbaren Services zählen unter anderem die garantierte Zustellung am nächsten Tag, die Lieferung mit Ankündigung oder die Auswahl eines gewünschten Ablageortes. Diese Services können die Versender zur direkten Buchung für die Kunden im Bestellprozess freischalten. Zusätzlich ermöglicht GLS Shipping auch die Zahlung per Nachnahme inklusive der Zahlungsabwicklung. Zudem können Händler die sogenannte "Beileger-Retoure" nutzen. Dabei erhalten die Kunden bereits mit dem Hinpaket das Label für eine mögliche Rücksendung. "Im E-Commerce ist der Versand ein wichtiges Kriterium für die Kaufentscheidung geworden. Mit der Magento-Integration machen wir den Versandstart für unsere E-Commerce-Kunden so einfach wie möglich", so Jascha Waffender, Director Marketing & Communications, Online Channels & ParcelShops der GLS Germany....

Latest Articles