StartSchlagworteMedien

Tag: Medien

ADAC Motorwelt mit 5,9 Millionen Lesern Erfolgreiche Neukonzeption des Clubmagazins

München (ots) Die ADAC Motorwelt belegt im Reichweiten-Ranking der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) 2021 den zweiten Platz. Mit rund 5,9 Millionen Lesern pro Ausgabe ist der ADAC Clubzeitschrift damit ein erfolgreicher Neustart gelungen. Die neue Motorwelt ist klar Deutschlands erfolgreichstes Mobilitätsmagazin. "Vor dem Hintergrund eines komplett neuen Heft- und Vertriebskonzepts sowie der Herausforderungen durch die Coronapandemie ist das ein besonderer Erfolg", sagt ADAC Vorstand Lars Soutschka. "Besonders stolz sind wir, dass das Heft auch inhaltlich so gut ankommt: Unsere Mitglieder empfinden die neue Motorwelt als modern, zeitgemäß und informativ." Im vergangenen Jahr wurde das Mitgliedermagazin neu ausgerichtet und hat nicht nur eine hochwertigere Optik sowie eine neue Vertriebsstruktur, sondern auch eine inhaltliche Neukonzeptionierung erfahren. Mit Produktion, Herstellung und Druck sowie Redaktion, Vermarktung, Marketing und Distribution wurde die Burda-Tochter BCN beauftragt. Herausgeber der Motorwelt ist weiterhin der ADAC e.V., als Chefredakteur fungiert Martin Kunz. Einen guten Teil des Gesamterfolgs machen auch die beliebten Regional-Magazine aus, die der Motorwelt beiliegen und in denen ausführlich über Mobilitätsthemen in der jeweiligen Region berichtet wird. Mitglieder können das Clubmagazin in allen Filialen von Netto Marken Discount, teilnehmenden Edeka-Märkten und beim ADAC abholen. Pressekontakt: ADAC Kommunikation T +49 89 76 76 54 95 aktuell@adac.de Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Ab sofort bei RTLZWEI: La Familia Artists übernimmt das Management von Cathy Hummels

München (ots) - Die bekannte Moderatorin und Influencerin Cathy Hummels wird ab sofort exklusiv von La Familia Artists vertreten, der Full-Service-Agentur für Influencer- und Künstlermanagement von RTLZWEI und EL CARTEL MEDIA. Die ganzheitliche Betreuung umfasst alle Aktivitäten von Cathy Hummels in Social Media, TV, und bei Events, inklusive der zugehörigen PR-Arbeit. Gerhard Putz, Leiter Digital Creative RTLZWEI: "Cathy ist eine der bekanntesten und spannendsten personalities in Deutschland. Gleich mit ihren ersten beiden Moderationen bei 'Kampf der Realitystars' und 'Love Island' hat sie ihr Talent eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr darauf, Cathy als Moderatorin und Markenbotschafterin über alle Medienkanäle hinweg zu promoten - für unsere TV-Produktionen und Kunden." Cathy Hummels: "Ich freue mich auf alles, was wir in Zukunft gemeinsam umsetzen. Ich fühle mich bei La Familia Artists perfekt aufgehoben und bin sehr gespannt auf alle tollen zukünftigen Projekte und Moderationen." Über La Familia Artists: La Familia Artists ist die Full-Service Influencer- und Managementagentur von RTLZWEI und El Cartel Media. Sie vermittelt Marken und Kunden an Künstler/innen aus den Bereichen Social Media und TV. Zum Portfolio gehören exklusiv vermarktete Personalities wie Cathy Hummels, Melissa Damilia und ein Pool aus über 50 weiteren Influencern. Über RTLZWEI: Überraschend, unangepasst, optimistisch und ganz nah dran: Das ist RTLZWEI. Hier erleben die Zuschauer das Leben in all seinen Facetten. RTLZWEI ist der deutschsprachige Reality-Sender Nr. 1: Dokumentationen, Reportagen und Doku-Soaps zeigen faszinierende Menschen und bewegende Schicksale. Die "RTLZWEI News" bieten junge Nachrichten. Darüber hinaus unterhält der Sender mit unverwechselbaren Shows und den besten Serien und Spielfilmen. Das Münchener Medienunternehmen spricht sein Publikum auf Augenhöhe...

Michael Ballack wird EM-Experte für das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)

Hannover (ots) - Das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der MADSACK Mediengruppe hat einen prominenten Experten für die Fußball-Europameisterschaft gewonnen: Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack (44) wird das Turnier für die Partner des RND auf allen Kanälen analysieren. "Michael Ballack steht gleichermaßen für Seriosität und Expertise", sagt Heiko Ostendorp, Sportchef des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). "Seine Analysen sind fundiert, kritisch und auf den Punkt. Wir freuen uns sehr, Michael Ballack für unsere Leserinnen und Leser gewonnen zu haben." "Das RedaktionsNetzwerk Deutschland mit seinen vielen starken regionalen Titeln in Ost und West steht für exklusive, seriöse und hintergründige Berichterstattung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dieser spannenden Medienmarke", sagt Ballack. Michael Ballack absolvierte zwischen 1999 und 2010 insgesamt 98 Länderspiele für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Die Liste seiner gewonnenen Titel ist lang: Ballack wurde unter anderem viermal Deutscher Meister, dreimal Deutscher Pokalsieger, einmal englischer Meister sowie dreimal englischer Pokalsieger. Über das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) Mehr als 60 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von mehr als zwei Mio. Exemplaren und einer Reichweite von 5,6 Millionen Lesern beziehen bereits überregionale Inhalte vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), darunter sowohl MADSACK-Titel (u.a. Leipziger Volkszeitung, Hannoversche Allgemeine, Märkische Allgemeine) als auch weitere Partner (z.B. Kölner Stadt-Anzeiger, Siegener Zeitung, Hildesheimer Allgemeine, Neue Westfälische). Hinzu kommen Millionen Leser in den digitalen Angeboten des RND sowie den regionalen Zeitungsmarken der MADSACK Mediengruppe. Pressekontakt: Jan Niklas Meier Referent Unternehmenskommunikation T: 0511 518-2633 n.meier@madsack.de Original-Content von: MADSACK Mediengruppe, übermittelt durch news aktuell

BestFans launcht neue soziale Plattform für Content Creator / Die neue Art des Content Creator Business

Hamburg (ots) - Seit Anfang dieses Jahres ist eine neue Plattform für Content Creator am Markt. Der innovative Webdienst BestFans vereint die Vorteile werbefinanzierter sozialer Netzwerke und lässt die Content Creator direkt von ihrer Community monetär profitieren. Mit einem Abo-Modell oder Einzelverkäufen über das eigene Profil oder den Messenger können Creator kostenpflichtige Webinhalte wie Fotos, Videos oder Musik bereitstellen, einen Mehrwert für ihre Fans schaffen und gleichzeitig langfristig Geld verdienen. Auch Daniela Büchner nutzt diesen Dienst, um ihren Fans persönliche und intime Einblicke in ihren Alltag zu geben. Sie zeigt dabei unter anderem Backstage-Eindrücke von Fotoshootings und vieles mehr. Bisher verdienen Content Creator auf den bekannten sozialen Netzwerken ihr Geld in der Regel durch sogenannte "Sponsored Posts" und Werbepartner. Dabei wird jedoch die wertvolle Arbeit für ihre eigenen Inhalte und tägliche private Einblicke nicht belohnt. Das Unternehmen BestFans, welches seinen Sitz in Hamburg hat, bietet genau hierzu die Lösung: einen Onlinedienst, bei dem User in einer werbefreien Umgebung für den Content zahlen, den sie konsumieren, während Creator Inhalte generieren, die ihre Fans suchen beziehungsweise anfordern. Die Nutzer können sich kostenfrei entweder als User oder Creator registrieren und Inhalte wie Fotos, Videos oder auch Musik hochladen. Dabei sind auch die gängigen Nutzungsmöglichkeiten wie das kostenlose Folgen von Profilen und das Kommunizieren über öffentliche Kommentare und private Nachrichten vorhanden. Gleichzeitig haben die sogenannten Creator die Möglichkeit, ihren Inhalt kostenpflichtig zu gestalten. Mit einem bezahlten Abonnement oder über den Kauf von einzeln Inhalten sieht ein Fan mehr als nur die Profilinformationen des anbietenden Creators, kann den zur Verfügung gestellten Content konsumieren und privat mit dem Creator über...

Erfolgreicher Staffelstart für die „Katze“ und ihre Familie

München (ots) - - 6,6 % MA (14-49 Jahre) und 9,2 % MA (14-29 Jahre) um 20:15 Uhr - 8,0 % MA (14-49 Jahre) und 11,5 % MA (14-29 Jahre) um 21:15 Uhr - RTLZWEI-Tagesmarktanteil: 5,5 % München (ots) - Erfolgreicher Staffelstart für "Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca" am gestrigen Mittwochabend: Die Daily Soap rund um die Kultblondine und ihre Familie erzielte um 20:15 Uhr 6,6 % MA bei den 14-49-Jährigen sowie 9,2 % MA in der jungen Zielgruppe (14-29 Jahre). Bis zu 1,24 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer gesamt verfolgten, wie Daniela und Lucas das verflixte siebte Beziehungsjahr meistern und neue Dinge in Angriff nehmen. Die zweite Folge im Anschluss begeisterte bis zu 1,40 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer gesamt. In der klassischen Zielgruppe konnten Daniela, Lucas und Töchterchen Sophia 8,0 % MA erzielen und in der jungen Zielgruppe 11,5 % MA. Insgesamt erzielte RTLZWEI einen Tagesmarktanteil von 5,5 %. Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 19.05.2021, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen. Pressekontakt: RTLZWEI Programmkommunikation 089 - 64185 6900 kommunikation@rtl2.de unternehmen.rtl2.de Original-Content von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell

Die deutsche ESC-Jury 2021: Janin Ullmann, Ivy Quainoo, Matthias Arfmann, Uwe Kanthak und Constantin Zöller

Hamburg (ots) - Diese Fünf vergeben die Hälfte der deutschen ESC-Punkte: Janin Ullmann, Ivy Quainoo, Matthias Arfmann, Uwe Kanthak und Constantin Zöller sind die diesjährige nationale Jury für den 65. Eurovision Song Contest. Sie bewerten sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. ESC-Halbfinales am 18. Mai in Rotterdam als auch die des ESC-Finales am 22. Mai - genauso, wie es die Zuschauenden in Deutschland tun können bzw. es schon getan haben. Aus dem 1. Halbfinale sind zehn der 16 dort angetretenen Acts ins Finale eingezogen. Dort sind Künstlerinnen und Künstler aus 26 Ländern dabei, wählen können aber alle 39 am ESC teilnehmenden Nationen. Das Publikums-Voting und das Jury-Voting haben in den Shows gleich viel Gewicht. Bei der legendären Abstimmungsrunde "Und zwölf Punkte gehen an ..." im Finale werden die Ergebnisse der nationalen Jurys nacheinander live verkündet. In Hamburg übernimmt das erneut Barbara Schöneberger. Für Deutschland steht Jendrik im ESC-Finale auf der Bühne mit seinem Song "I Don't Feel Hate". Janin Ullmann ist seit mehr als zwanzig Jahren Teil der deutschen Fernsehlandschaft. Die ausgebildete Journalistin und Moderatorin ging ihre ersten Schritte vor der Kamera beim Musiksender VIVA. Das Training für den "Marathon Journalismus" erfolgte beim Norddeutschen Rundfunk, wo Ullmann volontierte. Für den NDR war sie schon mehrmals beim ESC im Einsatz, so berichtete Ullmann aus Malmö und aus Kopenhagen. 2014 bis 2016 moderierte sie aus dem Green Room des deutschen Vorentscheids. In diesem Jahr bekommt ihre ESC-Geschichte mit dem Vorsitz der deutschen Jury eine weitere Facette. Janin Ullmann: "Es ist mir eine Ehre, in diesem Jahr den deutschen Jury-Vorsitz des ESC zu übernehmen. Jahrelang saß...

„He’s my brother“ gewinnt „kinokino Publikumspreis“ beim DOK.fest München

Mainz (ots) - Der "kinokino Publikumspreis" von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk beim DOK.fest München 2021 geht an den Dokumentarfilm "He's my brother" (Dänemark 2021) von Cille Hannibal. Mit dem "kinokino Publikumspreis", der in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam von 3sat und dem Bayerischen Rundfunk verliehen wird, hatten die Zuschauerinnen und Zuschauer des DOK.fest München (5. bis 23. Mai 2021) die Möglichkeit bis heute, Freitag, 21. Mai, 12.00 Uhr, online bis zu fünf Sterne als Filmbewertung abzugeben. Am Ende gewann der Film mit den meisten Sternen. "He's my brother" hat mit einem Durchschnittswert von 4,62 Punkten gewonnen, insgesamt wurden 16.676 Bewertungen abgegeben. Der Preis ist auch in diesem Jahr mit einem Preisgeld von 2000 Euro dotiert, gestiftet von 3sat, dem Bayerischen Rundfunk und dem Förderverein des DOK.fest München. Die Preisträgerin wurde in einer Online-Preisverleihung von BR-Redaktionsleiter "Kino und Debüt" Carlos Gerstenhauer und ARD-Koordinatorin 3sat Birgit Metz geehrt. Zu sehen ist die Preisverleihung unter www.dokfest-muenchen.de. Am Dienstag, 25. Mai 2021, 21.45 Uhr, gibt es in 3sat in der Sendung "kinokino" einen Beitrag zum diesjährigen Gewinnerfilm. Die vom BR für 3sat produzierte Sendung "kinokino" ist das älteste Filmmagazin des deutschen Fernsehens und stellt seit mehr als 30 Jahren die wichtigsten Neustarts im Kino vor, führt Interviews mit Filmschaffenden, berichtet von Filmpreisen und Festivals und porträtiert bedeutende Filmpersönlichkeiten. "kinokino - Das Filmmagazin" ist seit 2018 jeden Dienstag um 21.45 Uhr in Erstausstrahlung in 3sat zu sehen und Mittwochnacht im BR Fernsehen. Alle Sendungen sind in der 3sat-Mediathek unter https://3sat.de/film/kinokino (https://www.3sat.de/film/kinokino) sowie in der BR-Mediathek unter https://br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino (http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kino-kino) abrufbar. Beim DOK.fest München 2021 sind unter anderen die...

rbb gratuliert Bettina Böhler zum Deutschen Kamerapreis für „Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien“ (rbb/WDR)

Berlin (ots) - Für ihren Film "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" erhält Bettina Böhler den Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Schnitt (Dokumentarfilm). Die Koproduktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und des Westdeutschen Rundfunk (WDR) ist ein Porträt des 2010 verstorbenen Film- und Theaterregisseurs und Aktionskünstlers Christoph Schlingensief. Über mehrere Jahrzehnte hinweg hat er ein künstlerisches Werk geschaffen, das in seiner Art und Wirkung unvergleichbar ist und den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland mitprägte. Der Film von Bettina Böhler unternimmt erstmals den Versuch, den Ausnahmekünstler Schlingensief in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren. Für diese editorische Leistung erhält Bettina Böhler den DEUTSCHEN KAMERAPREIS. "Dabei gelingt ihr das Wunder, einen neuen, ganz und gar frischen, stringenten Blick auf Schlingensiefs Leben und Werk zu werfen", urteilt die Jury. "Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien" ist eine Produktion der Filmgalerie 451 in Koproduktion mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (Redaktion Rolf Bergmann) und dem Westdeutschen Rundfunk (Redaktion Jutta Krug). Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds. Weltpremiere feierte der Film auf der Berlinale 2020. Pressekontakt: Presseanfragen: Volker Schreck volker.schreck@rbb-online.de Tel. 030 / 97 99 3 - 12 107 Publikumsanfragen: service-redaktion@rbb-online.de Tel. 030 / 97 99 3 - 21 71 Original-Content von: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Latest Articles