7.7 C
Berlin
Montag, März 4, 2024

Erstklassige BMW Gebrauchtwagen in Dinslaken: Qualität garantiert

BMW Erlebnis in Dinslaken: Finden Sie Ihr...

Schrottabholung Oberhausen kommt zu Ihnen nach Hause

Keine Altmetallberge mehr im Haus: Die Schrottabholung...

Schnell Geld verdienen: Schrottankauf und Schrottabholung in Dortmund

Die nachhaltige Schrottabholung von Schrottabholung-TOP trägt zur...

Vielfältige Einblicke in Teil 2 des Interviews mit Frau Shane Zoe Baroness von Gleichen

AllgemeinVielfältige Einblicke in Teil 2 des Interviews mit Frau Shane Zoe Baroness von Gleichen

Tauchen Sie erneut ein in die faszinierende Persönlichkeit von Shane Zoe Baroness von Gleichen. Erfahren Sie im zweiten Teil des 2-teiligen Interviews weiterführende Einblicke in ihr Leben, ihre Engagements, ihren Werdegang und ihre Zukunftspläne.

Entdecken Sie den Teil 1 des Interviews unter folgendem Link: https://www.prnews24.com/394681/vielseitige-einblicke-frau-shane-zoe-baroness-von-gleichen-in-einem-2teiligen-interview/

Redaktion: Wir starten mit dem 2ten Teils des sehr vielseitigen Interviews mit einer Frage zu Recht und Gerechtigkeit. Frau von Gleichen, ihnen ist Recht, Gerechtigkeit sehr wichtig, sind sie deswegen auch im Sicherheitswesen und auch als „freie Presse“ tätig?

Frau von Gleichen: Das ist richtig, ich fing 2013 mit der freien Presse an, um so noch mehr, noch tiefer in die Materie eintauchen zu können, Zugang zu Archiven, Firmen etc. zu bekommen, mehr Fakten, Zahlen etc. zu bekommen um so darüber zu berichten und vielleicht den ein oder anderen Menschen zum umdenken, zum mithelfen zu bewegen und andere zu schützen. Bspw. Zum Thema Kindesmissbrauch, Gewalt – so aber auch Gewalt durch Frauen an Männern, Frauen an Frauen, Männern an Männern etc. Der Sicherheitsdienst hatte mich auch sehr interessiert und als es hieß „das kannst du mit deiner Bein Lähmung gar nicht und dann noch ohne diese Kurse, ohne sonstige Hilfen, erstrecht nicht“. Tja damit war es klar, das setze ich um, denn wie ist mein Motto? Grenzen existieren nur in unseren Köpfen. Gesagt, getan und klar auch geschafft, wobei von den 19 Teilnehmern die außer mir alle diese Kurse besuchten und Teilweise nun die Prüfung gar wdh, schafften es mit mir nur 3Personen und somit habe ich anschließend auch darin gearbeitet. Alle meine Jobs begünstigen sich im Grunde jeweils gegenseitig und alles dient immer dem Wohl von uns allen / meiner Mitmenschen. Leider hat das Thema Recht, Gesetz, Gerechtigkeit nicht mehr das Gewicht, wie es haben sollte, wie ich oben bereits anführte.

Redaktion: Beiläufig erwähnten sie, dass sie auch die WBK haben, also die Waffenbesitzkarte und die Befugnis zur echten Schusswaffe, wie stehen sie zum Besitz von Schusswaffen?

Frau von Gleichen: Das ist richtig, für Dienstliche Zwecke, ist diese notwendig, aber im Grunde bin ich gegen Waffen jede Art, denn Gewalt entsteht durch Gewalt! Ich habe selbst gesehen, wie es Menschen zum Verhängnis wurde, das sie bspw. ein Messer zückten um sich damit zu verteidigen. Tja der Angreifer hatte somit selbst Angst um sein Leben und versuchte es der anderen Person abzunehmen und stach anschließend auf diesen ein. Hätte die Person kein Messer gehabt, wäre das nicht passiert. Gewalt fördert immer Gegengewalt. Das jedoch auch immer mehr Menschen Selbstjustiz verüben, kann ich, auch wenn ich das nicht billige, verstehen, bei unserem tollen Rechtsstaat. Darauf gehe ich gern bei „wir sind 1-der Mensch“ noch gezielter drauf ein.

Redaktion: Sie sprachen zudem ihre Beinlähmung an, was ist da genau passiert und bleibt dies dauerhaft?

Frau von Gleichen: Das war ursprünglich 2011 eine einfache Kniescheiben Anbindung, doch hierbei wurde der Hauptnerv dauerhaft verletzt. Ich habe seither eine Femoralislähmung mit Beteiligung des Fußhebers. Seit 2022 habe ich eine Neumoderne Orthese namens C-Brace erhalten, diese ist mit einer Ki ausgestattet und durch diese kann ich sogar wieder mit Knieeinbeugend gehen, statt wie zuvor das schlaffe Bein, was in der normal steifen Beinorthese fixiert war, über die Hüfteziehend nach vorn zu bewegen.

Redaktion: oh je, aber gut, dass es solch Technik gibt und sie sich nicht unterkriegen lassen. Auch scheinen sie ja ein richtiges Multitalent zu sein, Frau von Gleichen, wenn man sich ihre ganzen Qualifikationen, Abschlüsse anschaut, als auch, was sie alles tun. Auch mit ihrer Musik, ihren Songtexten engagieren sie sich.

Frau von Gleichen: ja ich bilde mich sehr viel und gern weiter, das ist richtig und es stimmt, es sind sehr unterschiedlichen Bereiche. Ich erlerne gern neues und vertiefe gern mein Wissen, so auch um, ggf. noch mehr zu bewirken. Aber einiges machte ich auch einfach, aus reinem Eigeninteresse oder aus Recherchezwecken für Presseberichte. Was die Sozialkritischen Songtexte angeht, ja, diese sind mir wichtig, ich schreibe, singe seit 2012 Solo und eben über unschönes, was in unserem Leben alles passiert. Musik war ursprünglich eine gute Plattform zum Aufzeigen, wachrütteln, zumindest als noch nicht alles so zensiert wurde. Wenn heute in Videos Fakten an oder ausgesprochen werden, werden diese gelöscht, Künstler müssen Songtexte umschreiben, oder ihre Songs werden nur eingeschränkt bis gar nicht veröffentlicht usw. Doch ich schreibe nicht nur Songtexte und singe, ich „erstelle“ auch Genre übergreifende Musik für Clubs oder auch für Werbung / Film oder arbeite ab und an mit anderen Musikern und Produzenten zusammen. Wir Menschen sind alle unterschiedlich und haben alle einen anderen Geschmack und um eben auch hier mehr abzudecken, splittete ich meine Musik, denn dem einen gefallen meine Texte, dem anderen meine Stimme und wieder anderen meine eigene Musik. Meine eigene Musik hält sich an keine Musikregeln, so verschmelze ich dabei die Genres. Bspw. wird ein Musikstück, was eher Dance lastig ist, mitten im Song mit Dubstep und / oder klassischen Elementen verschmolzen usw. Auf diese Weise ist für jeden etwas dabei.

Redaktion: Ihre Chartsplatzierungen gehen ja aktuell förmlich durch die Decke. Gibt es denn auch bald ein neues Musikstück? Und erleben wir sie bald wieder als Moderatorin, Sprecherin oder im TV ?

Frau von Gleichen: Die Charts, ja, ich kann es selbst kaum Glauben und bin total Sprachlos, wenn ich die Daten /Statistiken wieder einsehe. Lokal, Regional, National auf 1 und Global sogar auf 20? Wow! Mega Danke an alle Fans. Wenn es nach mir ginge, klar, dann gäbe es sofort neue Musik, neue Songs von mir. Texte habe ich mehr als genug und auch wie ich mir das fertige Musikstück vorstelle, doch die Umsetzung ist aktuell nicht so einfach. Ich habe mir hier meinen Musikraum noch nicht aufgebaut und ich kenne hier auch noch kein gutes, geeignetes Musikstudio, zwecks einsingen, bearbeiten. Somit gehe ich aktuell den Wünschen meiner Fans die an mich herangetragen werden nach und singe bspw. einige englische Songs zur besseren Verständnis, auf Deutsch. Auch wenn ich zwar nicht mehr covern wollte, so setze ich auch diese Songwünsche für meine Fans um. Jedoch arbeite ich aktuell Tatsache wieder an einem neuen TV, Werbeclip – Song und ggf. folgt ein weiterer Auftrag für eine Firmenbezogene Bandansage. Ja ich werde auch als Synchronsprecherin oder als „Stimm- Modell“ für diverse Sprachliche Jobs gebucht. Lassen sie sich einfach überraschen und abonnieren sie gern meine SoMe´s um so immer auf dem aktuellen Stand zu sein..

Redaktion: Das klingt alles sehr Spannend. Sagen Sie, was machen sie lieber, Musik oder sich politisch engagieren?

Frau von Gleichen: Oh, was mache ich lieber? Gute Frage, ich liebe die Musik, ich brauche sie und ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens und das war sie auch schon immer gewesen. Es fehlt mir somit sehr, Musik zu machen, im Studio zu stehen usw. aber der Einsatz für unsere Rechte, dem Aufzeigen, was geändert gehört etc. das ist etwas, was einfach wichtiger ist und uns jeden Tag umgibt und über u der Leben auch entscheidet. So ergibt es sich also von selbst, dass es nun mal mehr darum geht, jedoch binde ich es ja auch wieder in meine Musik ein.😉😉

Redaktion: Jetzt haben wir wieder sehr vieles von ihnen erfahren, dafür herzlichen Dank, mögen sie selbst noch etwas berichten?

Frau von Gleichen: Ich habe mich bei ihnen zu bedanken für dieses nette Gespräch. Oh, zu sagen gäbe es noch sehr viel, aber wie sie schon sagten, es folgen ja noch Job – Spezifische Interviews. Oh durfte ich das jetzt schon verraten? Falls nein, können sie es ja rausnehmen. Mir sind meine Jobs wirklich sehr wichtig und so eben auch mein „Projekt“, wir sind 1 – „der Mensch“, denn es muss noch so vieles passieren. Traurig ist, dass viele eine Veränderung herbeisehnen, sich über alles beschweren, aber selbst zu keinem Schritt bereit sind. Ich freue mich darauf, noch gezielter über wir sind 1 – „der Mensch“ und dem Vorhaben zu sprechen. Leider konnte ich mich letztes Jahr nicht mehr so engagieren, doch aktuell starte ich wieder mehr damit durch und ich hoffe auf viele Mit Unterstützer! Ich werde oft gefragt, warum ich in den Berufen wie bspw. Sicherheitsdienst tätig bin, oder selbst am Grundstück baue. Nun, warum sollte ich das auch nicht? Nur weil ich öffentlich lebe? Oder weil ich Adelig bin? Das hat für mich keine Bewandtnis, ich lerne wie erwähnt gern dazu und es ist doch auch schön, wenn man am Ende sieht, was man selbst erschaffen hat. So bin ich inzwischen Stammkundin in einem der Baumärkte, was manches mal schon echt lustig ist. Und ja, ich habe auch vor, wieder im Wach und Schutzdienst tätig zu sein. Meine neue Lebensgegend ist viel offener, schneller und Hilfsbereiter, so auch bei Behörden und das ist klasse. Es ist nur Schade, wie unterschiedlich somit die Bundesländer sind. Ich freue mich darauf, mich hier in meiner neuen Gegend ebenso zu engagieren, mich hier einzubringen.

Und über eines sollte wirklich noch einmal nachgedacht werden, wir, das Volk, sind der Arbeitgeber unserer Regierung. Was würde normalerweise passieren, wenn ein Angestellter seinem Arbeitgeber erklärt wie er sich die Arbeit vorstellt und es einfach so umsetzt?

Redaktion: Vielen Dank für ihre Abschluss Worte, die auch zum Nachdenken anregen. Wir sind uns sicher, bei all ihren Talenten, ihren Fähigkeiten und ihrem Tatendrang, freut man sich sicher, sie zur Unterstützung zu bekommen. Wenn sie wieder mehr als Journalistin tätig werden wollen, sind sie herzlich willkommen. Nur eines interessiert uns noch, sie wurden gebeten als Psychologin ein Fachbuch über Narzissmus zu schreiben, besonders, weil sie dies nicht nur aus Dienstlicher Sicht kennen und erlebten, werden sie dieses noch veröffentlichen?

Frau von Gleichen: Dankeschön für die vielen Lorbeeren. Zum Thema Fachbuch. Ja das stimmt und ich hatte einst auch mit dem Buch begonnen, aber durch all die Umstände musste ich meine Prioritäten neu sortieren und so stand das Buch hinten an. Allerdings habe ich noch immer vor, dieses Fachbuch zu verfassen, besonders, weil doch auch so viel falsches über Narzissmus berichtet wird. Und dank dem Internet denkt heute fasst jeder Mensch, er weiß nun über alles ganz genau Bescheid, weil er habe es ja im Internet gelesen und so auch beim Thema Psyche, Psychische Erkrankungen und eben auch dem Narzissmus, den nun gefühlt jeder 3te Partner haben müsste, nachdem wie die Menschen sich äußern. Aktuell gebe ich keine Kurse, Sitzungen, etc. sondern teile meine Gedanken und Erfahrungen an Hand von V- Blogs zu den diversen Themen auf sämtlichen SoMe Kanälen mit. Ich kann es oft gar nicht glauben, doch ich habe Tatsache so vieles, von dem, was ich mir vornahm umgesetzt und erreicht und das, in den unterschiedlichsten Bereichen. Ich weiß, mit meinem festen Willen, meinem Optimismus uns Tatendrang wird noch vieles folgen und ich hoffe, das ich noch viele Unterstützer finde, denn gemeinsam erreichen wir einfach mehr.

Redaktion: Stolz können Sie auf sich und als Ihr Erreichen definitiv sein und sicherlich sind viele Menschen auf Sie Stolz und glücklich ein Teil ihres Lebens zu sein. Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Management Agentur / MMR – Team C.Tristani
Postfach 1330
91522 Ansbach

Web: http://www.shanezoe-music.com/

FB: Shane.Zoe1 ist die Chronik und hier gelangt man zu ihren jeweiligen Seiten Insta: @Shane.Zoe

Schauen Sie sich unsere anderen Inhalte an

Schauen Sie sich andere Themen an:

Die beliebtesten Artikel