7.7 C
Berlin
Mittwoch, April 17, 2024

CarPR.de und RankensteinSEO: Die Inspirationsquelle für Autohäuser in der digitalen Neudefinition

RankensteinSEO bietet 50-fach Power-Schlagzeilen für garantierten Erfolg...

Entrümpelung & Entsorgung in Hörstel: Effizient und zuverlässig

Entrümpelungsservice in Hörstel: Für ein aufgeräumtes Zuhause...

Entrümpelung in Holte-Stukenbrock: Platz schaffen für neue Perspektiven

Entrümpelungsservice in Holte-Stukenbrock: Für ein aufgeräumtes Zuhause...

Magnesium und Blutdruck: Eine gesunde Verbindung?

Gesundheit / MedizinMagnesium und Blutdruck: Eine gesunde Verbindung?

Entdecken Sie die mögliche gesunde Verbindung zwischen Magnesium und der Regulierung Ihres Blutdrucks.

Hilft Magnesium, den Blutdruck zu senken?

Fast jeder dritte Deutsche hat Bluthochdruck – je älter, desto häufiger. Bei dauerhaft hohem Blutdruck steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt. Umso wichtiger ist es, Herz und Gefäße bestmöglich zu schützen. Neben Bewegung und gesunder Ernährung kann auch Magnesium eine Rolle als natürlicher Schutzfaktor spielen. Ein Forschungsteam aus den USA hat 49 relevante Studien ausgewertet und kam zu dem Schluss, dass Magnesium blutdrucksenkend wirken und zusätzlich die Wirksamkeit blutdrucksenkender Medikamente unterstützen kann. Da Magnesium zudem weitere wichtige Aufgaben im Körper erfüllt, sollte man darauf achten, stets ausreichend Magnesium (300 – 350 mg pro Tag) aufzunehmen. Gute Magnesiumlieferanten sind Vollkornprodukte, Nüsse und Saaten sowie einige grüne Gemüse. Als natürliche kalorienfreie Magnesiumquelle eignen sich magnesiumreiche Mineral- und Heilwässer ab etwa 100 mg Magnesium pro Liter sehr gut. Passende Wässer sind z. B. im Heilwasserverzeichnis auf www.heilwasser.com zu finden.

Sieben natürliche Tipps bei Bluthochdruck

  1. Gesunde Ernährung: Vollkornbrot und andere Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen oder Soja Gemüse wie Portulak, Spinat, Mangold,Rucola, Kohlrabi Obst wie Papaya, Banane, Brombeeren und Himbeeren Nüsse & Saaten wie Kürbiskerne, Cashewkerne, Sesam, Leinsamen hochwertige Pflanzenöle Salzmenge reduzieren
  2. Ausreichend und magnesiumreich trinken: Mindestens 1,5 Liter sollte man täglich trinken. Ideal sind kalorienfreie Getränke ab etwa 100 mg Magnesium pro Liter. Viele Mineral- und Heilwässer sind reich an Magnesium – wie viel drin ist, steht immer auf dem Etikett.
  3. Übergewicht vermeiden: Achten Sie auf Lebensmittel und Getränke mit vielen wertvollen Nährstoffen, aber wenig Kalorien.
  4. Regelmäßig bewegen: Täglich mindestens eine halbe Stunde Bewegung bringt Herz und Kreislauf in Schwung und hilft, Übergewicht abzubauen.
  5. Wenig Alkohol: Männer sollten höchstens 20 Gramm Alkohol pro Tag trinken, das entspricht etwa einem Viertelliter Bier oder einem 0,2 Liter-Glas Wein. Frauen sollten sich auf die Hälfte, also auf maximal 10 Gramm Alkohol beschränken.
  6. Rauchen aufgeben: Das Rauchen stark einzuschränken oder am besten ganz aufzugeben, kann das Herzrisiko erheblich senken.
  7. Stress vermeiden: Mehr Entspannung kommt nicht nur der Seele, sondern auch dem Blutdruck zu Gute.

Pressekontakt:

Deutsche Heilbrunnen im Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.
c/o Informationsbüro Heilwasser
Anke Gebhardt-Pielen/Corinna Dürr
Von-Galen-Weg 9, 53340 Meckenheim
presse@heilwasser.com
Tel.: 02225/8886791 bzw. 0228/36029120

Schauen Sie sich unsere anderen Inhalte an

Schauen Sie sich andere Themen an:

Die beliebtesten Artikel