WELT erreicht mit Themenschwerpunkt Antisemitismus 710.000 Menschen

Berlin, 23.Mai 2021 (ots) – Am gestrigen Samstag änderte WELT aus aktuellem Anlass sein Programm und sendete einen Themenschwerpunkt Antisemitismus. 710.000 Seher*innen ab 3 Jahre erreichte der Nachrichtensender bis zum Ende des Talks Open End um 2.07 Uhr.

Der Themenschwerpunkt begann mit Nachrichten (0,4 Prozent Marktanteil 14/49). 22.15 Uhr folgte die Reportage „Alltag in Angst – Der Neue Judenhass“ (0,4 Prozent Marktanteil 14/49).

Ab 22.50 Uhr zeigte WELT zwei Kurzfilme aus dem Projekt „Jeder Vierte“ (0,3 Prozent Marktanteil 14/49) über Antisemitismus in der Gesellschaft und ab 23.05 Uhr diskutierte Michel Friedman live bei Open End mit der Rechtsanwältin und Autorin Seyran Ates, WELT AM SONNTAG-Chefredakteur Johannes Boie, dem Rapper Ben Salomo und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak über Antisemitismus in Deutschland (0,3 Prozent Marktanteil 14/49).

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; VIDEOSCOPE 1.4, Marktstandard: TV / WeltN24 Marketing & Commercial Sales / / Daten vorläufig gewichtet

Pressekontakt:

Kristina Faßler
Sendersprecherin
kristina.fassler@welt.de
+49 160 4798 350

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Presseverteiler für Auto-News