StartSchlagworteLebensmittel

Tag: Lebensmittel

EDEKA-Verbund stärkt Kükenschutz mit „Initiative Lebenswert“

Hamburg (ots) - - EDEKA-Verbund startet "Initiative Lebenswert" - Umstellung des gesamten Eigenmarken-Frischei-Sortiments bis September - "Initiative Lebenswert" geht das Thema Kükenschutz umfassend an Hamburg (ots) - Mit der neuen "Initiative Lebenswert" stärkt der EDEKA-Verbund ab sofort den Kükenschutz. Die Initiative startet nun mit der Umstellung aller Eigenmarken-Eier von EDEKA und Netto Marken-Discount aus Bio-Haltung: Bei dieser Haltungsform wird gezielt auf die Aufzucht der Junghähne gesetzt. Bis September folgen nach und nach auch alle Eigenmarken-Eier aus konventioneller Freiland- und Bodenhaltung. Hier werden neben der Junghahn-Aufzucht auch die zugelassenen Verfahren der Geschlechterfrüherkennung akzeptiert. Damit bietet EDEKA den Verbraucher:innen bereits deutlich vor dem gesetzlichen Stichtag 1. Januar 2022 bundesweit eine Tierwohl-orientierte Alternative an, die den Schutz von männlichen Eintagsküken gewährleistet. Der Kükenschutz ist jedoch nur ein Teil der "Initiative Lebenswert": Zukünftig werden die Themen Zweinutzungsrassen und pflanzliche Ei-Alternativen stärkere Berücksichtigung beim Engagement zum Schutz der Küken finden. In der Legehennenhaltung spielen männliche Küken bislang keine Rolle - sie werden daher in den Brütereien meist direkt nach dem Schlüpfen aussortiert und getötet. Im Rahmen der "Initiative Lebenswert" setzen sich EDEKA und Netto Marken-Discount bei ihren Eigenmarken für den Schutz männlicher Küken ein. Hierfür nutzen sie die bestehenden Möglichkeiten und Methoden der Junghahn-Aufzucht sowie der Geschlechterfrüherkennung im Ei. Zielsetzung ist es, dass zukünftig alle "Schlupfbrüder" der Legehennen mit aufgezogen werden. Schon ab dem Beginn der Umstellungsphase ist gewährleistet, dass für alle Legehennen - gemessen an der durchschnittlichen Legeleistung - mindestens die gleiche Zahl an Junghähnen aufgezogen wird. Darüber hinaus unterstützt der EDEKA-Verbund auch weiterhin bestehende Markenartikel und Konzepte wie etwa die "Huhn & Hahn Initiative", die sich ebenfalls der...

Natürlich süß und lecker / Weniger ist mehr: Bei Netto gibt es jetzt Apfelmus und Apfelmark ohne Zuckerzusatz

Maxhütte-Haidhof (ots) - - Natürlich bewusster: Netto verkauft ab Ende Mai Eigenmarken-Apfelmus und Apfelmark ohne Zuckerzusatz* - Natürlich lecker: Netto verzichtet auf Ersatzinhaltsstoffe und bietet weiterhin optimales Geschmackserlebnis - Natürlich nachhaltiger: Apfelmus ohne Zuckerzusatz gibt es auch in Bio-Qualität Maxhütte-Haidhof (ots) - Rund 35 Kilogramm Zucker nimmt jeder Deutsche jährlich zu sich** und damit deutlich mehr als von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen. Laut WHO sollten es täglich maximal sechs Teelöffel Zucker sein. Netto Marken-Discount setzt sich schon seit Jahren für eine bewusstere Ernährung ein und geht jetzt noch einen Schritt weiter: Ab sofort gibt es Apfelmus und Apfelmark der Eigenmarken "BioBio", "Beste Ernte" und "Lieblings" ohne Zuckerzusatz. Mit der Umstellung des Sortiments auf Apfelmus und Apfelmark ohne Zuckerzusatz verstärkt Netto sein Engagement für Salz- und Zuckerreduktion in seinen Eigenmarkenprodukten und setzt neue Maßstäbe. "Für uns ist es wichtig, einen gesünderen Lebensstil zu fördern. Daher freuen wir uns, dass wir mit den Apfelmus-Sorten ohne Zuckerzusatz nun einen weiteren Beitrag dazu leisten können, unsere Kundinnen und Kunden bei einer bewussteren Ernährung zu unterstützen", so Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation. Ab sofort bietet Netto zwei verschiedene Apfelmus-Sorten ohne Zuckerzusatz und ein Apfelmark ohne Zusatz von Kristallzucker zu verbraucherfreundlichen Preisen an: Das Beste Ernte-Apfelmus für 59 Cent, das BioBio-Apfelmus für 99 Cent, das Lieblings-Apfelmark für 1,09 Euro und das Beste Ernte-Püree für 1,69 Euro. BioBio Pur Apfelmus - Ohne Zuckerzusatz* - Zertifiziert mit dem EU-Bio-Siegel - Trägt das Panda-Logo des WWF*** - Inhalt: 360 g - Preis: 0,99 Euro - Erhältlich in allen 4.260 Netto-Filialen ***Was macht der Panda auf Netto-Produkten? Netto und...

„Initiative Lebenswert“: Netto Marken-Discount engagiert sich für Kükenschutz

Maxhütte-Haidhof (ots) - - Bio-Eier im Eigenmarkensortiment national auf Kükenschutz ausgerichtet - Bis September Umstellung des gesamten Eigenmarken-Frischei-Sortimentes - Netto denkt Kükenschutz mit neuer "Initiative Lebenswert" umfassender Maxhütte-Haidhof (ots) - Ab sofort stärkt Netto Marken-Discount mit der neuen "Initiative Lebenswert" den Kükenschutz. Zum Start werden nun alle Bio-Eier der Netto-Eigenmarke umgestellt: Netto setzt bei dieser Haltungsform auf die Junghahn-Aufzucht. Bis September folgen schrittweise alle Netto-Eigenmarken-Eier aus konventioneller Freiland- und Bodenhaltung. Bei diesen Haltungsformen werden neben der Junghahn-Aufzucht auch die zugelassenen Verfahren der Geschlechterfrüherkennung akzeptiert. Bereits deutlich vor dem Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Januar 2022 bietet Netto mit dieser Initiative bundesweit in allen 4.260 Netto-Filialen eine Tierwohl-orientierte Alternative zum Schutz männlicher Eintagsküken. Neben dem Kükenschutz fokussiert sich die "Initiative Lebenswert" zudem künftig auf Themen wie Zweinutzungsrassen und pflanzliche Ei-Alternativen. Männliche Küken spielen in der Legehennenhaltung bislang keine Rolle und werden in den Brütereien meist direkt nach dem Schlüpfen aussortiert und getötet. Netto setzt sich mit der "Initiative Lebenswert" für den Schutz dieser männlichen Küken ein: Für seine Eigenmarken werden hierzu bestehende Optionen und Methoden der Junghahn-Aufzucht sowie der Geschlechterfrüherkennung im Ei genutzt. Zur transparenten Kennzeichnung bringt Netto das "Initiative Lebenswert"-Label auf allen Eier-Verpackungen auf, die unter dem Dach der Initiative produziert wurden. "Mit der 'Initiative Lebenswert' setzen wir uns vielseitig für den Kükenschutz und zur Förderung veganer Ei-Alternativen ein. Gleichzeitig stärken wir mit unseren Eigenmarken-Eiern, die ausschließlich aus deutscher Herkunft stammen, unsere Partnerschaften mit heimischen Landwirtinnen und Landwirten",so Christina Stylianou, Leiterin Netto-Unternehmenskommunikation. Junghahn-Aufzucht Bei der Junghahn-Aufzucht lautet das Ziel: Zukünftig sollen alle "Schlupfbrüder" der Legehennen mit aufgezogen werden. Bereits...

Ökotest vergibt Bestnote „sehr gut“ für drei Lidl-Eigenmarken / Passierte Tomaten und Mundspülung in Bio-Qualität erhalten Top-Ergebnis

Bad Wimpfen (ots) - In der Mai-Ausgabe der Ökotest überzeugt Lidl mit gleich drei Eigenmarkenartikeln, die alle mit der Bestnote "sehr gut" ausgezeichnet sind. Beim Test von 21 Mundspülungen punktet das Lidl-Produkt "Dentalux Nature Mundspülung Bio-Nanaminze" mit seinen Inhaltsstoffen und ist mit 2,95 Euro pro 500 Milliliter der Preissieger unter den getesteten zertifizierten Naturkosmetikprodukten. Auch die "Bio Organic"-Passierte Tomaten und der konventionelle Artikel Passierte Tomaten der Eigenmarke "Freshona" bewerten die Tester mit "sehr gut". Beste Qualität gibt es selbstverständlich zum Lidl-Preis: Beide Produkte gehören zu den günstigsten Artikeln. Weitere Informationen zu Lidl in Deutschland finden Sie hier (https://unternehmen.lidl.de/newsroom/boilerplate). Ergänzendes Bildmaterial erhalten Sie auf unserem Newsroom (https://unternehmen.lidl.de/pressreleases/2021/210505_oekotest_mai). Pressekontakt: Pressestelle Lidl Deutschland 07063/931 60 90 · presse@lidl.de Original-Content von: Lidl, übermittelt durch news aktuell

Knapp zwei Milliarden für Fairtrade-Produkte im Corona-Jahr 2020/Wachstum in einzelnen Produktbereichen und mehr Unterstützung in Anbauländern durch Covid-Fonds

Köln (ots) - - Absatz von Kaffee und Blumen steigt - Gesamtabsatz im ersten Pandemie-Jahr geht leicht zurück - Fairtrade-Prämie und zusätzlicher Covid-Hilfsfonds unterstützen Kleinbäuerinnen und -bauern in der Krise - Fairer Aufbruch jetzt: TransFair fordert im Superwahljahr gezielte Unterstützung der Politik für den fairen Handel Köln (ots) - Im Corona-Jahr 2020 gaben Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland 1,9 Milliarden Euro für Fairtrade-Produkte aus. Die Umsätze gingen damit mit 5 Prozent leicht zurück. "Corona ging auch an Fairtrade nicht spurlos vorbei, doch der Zuspruch seitens Verbraucher, Lizenz- und Handelspartner bleibt ungebrochen. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir die Corona-Delle schnell glätten", sagte Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) auf der Pressekonferenz zur Publikation des Jahresberichts (https://www.fairtrade-deutschland.de/service/presse/virtuelle-jahrespressekonferenz-2021). Die Bekanntheit des Fairtrade-Siegels stieg weiter und liegt jetzt bei 90 Prozent1. "Die Produzentenorganisationen im globalen Süden brauchen fairen Handel mehr denn je. Fairtrade hat seinerseits die Unterstützung in der Krise durch den Corona-Hilfsfonds massiv ausgebaut hat", so Overath. Corona: Zuhause mehr fairer Kaffee. Faire Mode leidet unter Lockdown Verschiedene Produktbereiche erzielten entgegen Corona-Einschränkungen Zuwachs: Fairtrade-Kaffee legte durch vermehrte Verkäufe im Einzelhandel um 6 Prozent auf 24.000 Tonnen zu und knackt damit den Marktanteil von 5 Prozent. Ebenfalls erfreulich sind die Zuwächse bei Produkten wie Fairtrade-Zucker (7.700 Tonnen, +31%), Fruchtsaft (16,5 Mio Liter, +4%) oder auch Blumen, deren Absätze um 7 Prozent auf 507 Mio. Stiele stiegen - trotz massiver Schwierigkeiten im ersten Quartal. Jede dritte Rose in Deutschland ist Fairtrade-zertifiziert. Der Gesamtabsatz von Kakaobohnen für Fairtrade-Produkte auf dem deutschen Markt ging um 3 Prozent auf 76.400 Tonnen leicht zurück - entgegen...

Lidl stellt auf MSC-zertifizierten Thunfisch um / Dauerhaft erhältliches Fischsortiment der Lidl-Eigenmarken nahezu vollständig aus zertifiziert nachhaltiger Fischerei

Bad Wimpfen (ots) - Lidl setzt bei dem Thunfisch seiner Eigenmarke "Nixe" ab sofort auf zertifizierte nachhaltige Fischerei. Der Thunfisch im eigenen Saft und in Sonnenblumenöl in der Einzeldose wird sukzessive in allen deutschen Lidl-Filialen dauerhaft das MSC-Siegel tragen. Angesichts der großen Beliebtheit des Thunfischs ist die Umstellung ein großer Hebel für den verantwortungsvollen Umgang mit Meerestier- und Fischprodukten, um die weltweiten marinen Ökosysteme zu schützen und zu erhalten. Mit der Umstellung des Thunfischs geht Lidl einen wichtigen Schritt zu einem nahezu vollständig zertifiziertem dauerhaft erhältlichem Fischsortiment der Eigenmarken: Nahezu alle Fische und Schalentiere aus Wildfang im Tiefkühl-, Frisch-, Konserven- und Feinkostbereich sind mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet, Fisch und Schalentiere aus Aquakulturen sind zu 100 Prozent ASC-, Bio- oder GlobalG.A.P.-zertifiziert. Zukünftig will Lidl auch im Aktionssortiment das Angebot an zertifizierten Fischprodukten der Eigenmarken ausweiten und es langfristig auf zertifizierte Rohware umstellen. Weitere Informationen zu Lidl in Deutschland finden Sie hier (https://unternehmen.lidl.de/newsroom/boilerplate). Pressekontakt: Pressestelle Lidl Deutschland 07063/931 60 90 · presse@lidl.de Original-Content von: Lidl, übermittelt durch news aktuell

Veganz ist Deutschlands innovativste Food Marke 2021

Berlin (ots) - Veganz - die Berliner Marke für pflanzliche Lebensmittel - wurde in einem exklusiven Handelsblatt Ranking als einziges deutsches Unternehmen unter die Top-3-Innovationsbrands gewählt. Damit lässt Veganz als einer von weltweit wenigen Vollsortiment-Anbietern für vegane Produkte globale Marken und Tech-Firmen wie Beyond Meat, Apple und Netflix hinter sich. In einer exklusiven Analyse, die das Marktforschungsinstitut YouGov* repräsentativ unter 10.000 Personen für das Handelsblatt durchgeführt hat, wurde Veganz dieses Jahr zur innovativsten Lebensmittel-Marke Deutschlands gewählt. Damit positioniert sich die Veganz Group AG noch vor bekannten Lebensmittelmarken wie Beyond Meat, Like Meat und Simply V. Branchenübergreifend zählt Veganz nach Handelsblatt Ranking zu den Top 3 Innovationsunternehmen in Deutschland. Im Ranking - dass sich aus Firmen 20 verschiedener Kategorien wie der Autoindustrie und Versicherungsbranche zusammensetzt - kann Veganz als Marke mit Innovationskraft brillieren. Mit nur knapp ein bzw. zwei Punkten Unterschied, verortet sich die vegane Brand auf Platz 3 knapp hinter Tesla und dem dänischen Unternehmen Too Good To Go. Mit diesem Ranking positioniert sich Veganz vor globalen Firmen wie Samsung, Oatly, Dyson und Like Meat. "Dieses Jahr feiern wir 10 Jahre Veganz und eine schönere Auszeichnung als diese hätten wir uns wirklich nicht wünschen können. Wir blicken auf 10 Jahre Pionierarbeit im Bereich pflanzlicher Ernährung zurück und sind sehr stolz bereits jetzt so ein Level erreicht zu haben. Mit Marken wie Tesla und Apple in einem Atemzug genannt zu werden und dann sogar noch im Ranking vor ihnen zu liegen, ist wohl das größte Geburtstagsgeschenk, was man uns machen kann. Diese Auszeichnung bestätigt einmal mehr unsere Arbeit, denn wir haben die Veganz Markenwerte...

Neuer Apotheken Umschau-Ratgeber: „Essen gegen Entzündungen“

Baierbrunn (ots) - Wissenschaftliche Grundlagen und die besten Rezepte für einen gesunden Körper/ Mit vielen leicht umsetzbaren Tipps für den Alltag Medizin aus dem Kochtopf? Das klingt vor allem für Menschen, die an chronischen Entzündungen leiden, verlockend. Tatsächlich lassen sich mit einer ausgewogenen Ernährung entzündliche Prozesse im Körper verringern und Krankheiten vorbeugen. Wie das geht, zeigt das neue Ratgeber-Buch "Essen gegen Entzündungen" (ab 7. Mai im Handel und in Apotheken erhältlich) von Deutschlands bekanntestem Gesundheitsmagazin, der Apotheken Umschau. Es bietet wissenschaftliche Grundlagen und die besten Rezepte für eine ausgewogene, gesunde Ernährung - von Experten entwickelt und medizinisch geprüft. Essen ist ein wichtiger Baustein, damit es uns gut geht "Das eine Wunder-Superfood als Allzweckwaffe gibt es leider nicht, aber man kann durch bewusste Ernährung aktiv dazu beitragen, dass Entzündungen im Körper gar nicht erst entstehen", erläutert Julia Rotherbl, Mitglied der Apotheken Umschau-Chefredaktion. "Unser Buch stellt die vielen kleinen Bausteine vor, durch die ein individueller Speiseplan antientzündliche Prozesse positiv beeinflusst." Auf die richtige Auswahl kommt es an Bestimmte Lebensmittel wie etwa Zucker, aus Weißmehl hergestellte Produkte, rotes Fleisch oder stark verarbeitete Lebensmittel wie Fertigprodukte aus dem Supermarkt können aufflackernde Entzündungen erst so richtig anfeuern. Umgekehrt gibt es viele Lebensmittel, die das Gegenteil bewirken. Welche das genau sind, erfahren die Leser:innen im ersten Teil des Buches. Gezeigt wird, bei welchen Lebensmitteln man zugreifen kann und wo man vorsichtig sein sollte. Schritt für Schritt vermittelt der neue Ratgeber das Wissen über einen ausgewogenen, abwechslungsreichen Speiseplan und erklärt den Zusammenhang von Ernährungsweisen und Entzündungsgeschehen. Für viele Betroffene mit chronischen Entzündungen wie etwa Arthrose, Rheuma oder Neurodermitis hängt das...

Latest Articles